KLICK, UM ALLE UNSERE INSTAGRAM-ACCOUNTS ZU SEHEN
smokingpaper
HIER SIND ALLE UNSERE INSTAGRAM-ACCOUNTS
FOLGE UNS IN UNSEREN INSTAGRAM
GLOBAL
UNITED STATES OF AMERICA
GERMANY
COLOMBIA
ARGENTINA
GUATEMALA
NICARAGUA
EIN ROLLIE?
BIST DU VOLLJÄHRIG?

Um auf diese Website zugreifen zu können, musst du in deinem Wohnsitzland volljährig sein.

Wenn du auf „Ja“ klickst, akzeptierst du die rechtlichen Hinweise und die Datenschutzbestimmungen dieser Website.

Was sind Munchies und wie wirken sie?

Glossar

Munchies sind zu einem fast alltäglichen Begriff beim Marihuanakonsum geworden, obwohl es immer noch viele Menschen gibt, die diesen Begriff nicht mit dem, was er wirklich bedeutet und warum es dieses Phänomen überhaupt gibt, in Verbindung bringen.

Was sind Munchies?

Munchies sind Lebensmittel, die man nach dem Konsum von Marihuana isst. Sicher weißt Du, was wir meinen. Du bist mit Deinen Joint fertig und bekommst gleich einen Heißhunger und könntest alles Mögliche verschlingen.

Der Begriff wird aber nicht mit irgendeiner Art von Lebensmitteln in Verbindung gebracht, sondern vor allem mit Snacks und Junk Food, das man schnell verzehren kann, das einen hohen Kaloriengehalt hat und das leicht zuzubereiten oder bereits verzehrfertig ist. Wir sprechen hauptsächlich über mundgerechte Süßigkeiten.

Der Begriff Munchies kommt aus dem Englischen und bedeutet „zu viel essen“ oder „verschlingen“. Statt zu sagen „essen, als gäbe es kein Morgen“, ist das Wort Munchies viel lustiger und hat sich in der gängigen Raucher-Kultur eingenistet.

Wie wirken die Knabbereien nach dem Rauchen?

Auch wenn man weiß, worum es sich bei den Munchies handelt, warum bekommt man diesen Heißhunger eigentlich? Es handelt sich nämlich um einen neurologischen Prozess.

Unsere Neuronen wandern „ganz lässig“ durch unseren Organismus und übermitteln uns Befehle. Insbesondere gibt es die sogenannten „Pro-Opiomelanocortine“, deren Aufgabe es ist, bei fehlendem Essensbedarf Sättigungssignale auszulösen.

Wenn wir Marihuana rauchen, wird der CB1-Cannabinoidrezeptor stimuliert. Dadurch befinden sich die Neuronen nicht mehr in einem normalen Zustand und signalisieren dem Körper nun, dass er hungrig ist und so schnell wie möglich essen sollte.

Außerdem beeinflussen die CB1-Rezeptoren auch die Neuronen, die für den Geruch zuständig sind. Das Kuriose an diesem Sinn ist, dass er bei höherer Empfindlichkeit den Geruch von Lebensmitteln besser erkennen kann und so den Hunger weckt.

So kommen alle Meldungen der betroffenen Neuronen zusammen und am Ende verspüren wir ein unbändiges Verlangen nach Essen, das wir so schnell wie möglich und mit dem Erstbesten stillen möchten.

Dabei wäre ein gesunder Salat eigentlich gar nicht so schlecht, aber man muss ihn selbst zubereiten, die Zutaten zerkleinern, anrichten, usw. Doch die Munchies wollen das nicht zulassen. Es ist schneller, einfacher und befriedigender, eine Süßigkeit oder ein Stück Pizza zu essen.

Die besten Munchies-Snacks

Es gibt bekannte Snacks für den kleinen Hunger zwischendurch und auch etwas gesündere Snacks. Gesunde Snacks sind vielleicht nicht Dein Favorit, aber wir stellen sie Dir trotzdem vor, nur für den Fall.

Die beliebtesten Munchies-Snacks sind Süssigkeiten, Eis, Schokolade, Chips, Donuts, Schokoladenkekse, usw. Du weißt, worauf wir hinauswollen.

Es gibt aber auch andere, viel gesündere Munchies-Snacks für zwischendurch, wie zum Beispiel:

  • Nüsse (Walnüsse, Mandeln und Pistazien).
  • Müsli oder Cornflakes ohne Zusätze wie Schokolade oder Ähnliches.
  • Saatgut verschiedener Arten.
  • Süßwaren, die natürliche Zutaten enthalten.
  • Vollkornkekse.
  • Mais- oder Reiskekse.

Halte sie einfach griffbereit, damit Du sie im Falle eines Heißhungers schnell zu Hilfe nehmen und Deinen Appetit bestmöglich befriedigen kannst.

Related Post

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.