KLICK, UM ALLE UNSERE INSTAGRAM-ACCOUNTS ZU SEHEN
smokingpaper
HIER SIND ALLE UNSERE INSTAGRAM-ACCOUNTS
FOLGE UNS IN UNSEREN INSTAGRAM
GLOBAL
UNITED STATES OF AMERICA
GERMANY
COLOMBIA
ARGENTINA
GUATEMALA
NICARAGUA
EIN ROLLIE?
BIST DU VOLLJÄHRIG?

Um auf diese Website zugreifen zu können, musst du in deinem Wohnsitzland volljährig sein.

Wenn du auf „Ja“ klickst, akzeptierst du die rechtlichen Hinweise und die Datenschutzbestimmungen dieser Website.

Was ist handgemachter Tabak?

Glossar

Handgemachter Tabak wird in seiner natürlichen Form vermarktet, d.h. als Tabakblatt oder allenfalls in Strips.

In der Praxis bietet es eine weitere interessante Alternative für Raucher, vor allem für diejenigen, die auf der Suche nach einer natürlicheren Herstellung des Tabaks sind.

Für den Verbraucher macht es nicht viel mehr Unterschied als normaler Drehtabak. Du musst ihn vorher zerkleinern oder eine Maschine dafür benutzen und dann Deine Zigaretten nach Deinen Vorlieben drehen.

Selbstverständlich ist das natürlicher. Bei diesem Verfahren werden keine Zusatzstoffe oder andere Mittel verwendet, die die Zusammensetzung beeinflussen. Vielmehr sollte das Produkt möglichst umweltfreundlich zum Verbraucher gelangen.

Außerdem sollte der sogenannte „handgemachte Tabak“ im Prinzip von Fachleuten hergestellt werden. Später verraten wir Dir, wie dieser Vorgang abläuft.

Was ist in handgemachtem Tabak enthalten?

Handgemachter Tabak wird aus Tabakblättern hergestellt. Er kann ganz oder zerkleinert verkauft werden, allerdings musst Du den Tabak dann ständig in kleine Fasern zerkleinern, um Deine Zigaretten zu drehen.

Das Tabakblatt hat seine eigenen Bestandteile, darunter auch Nikotin. Besonders kurios ist, dass je nach Höhe des Blattes der Nikotingehalt sowie das Aroma oder sogar die Farbe stärker oder schwächer ausgeprägt sind.

Falls Du es noch nicht wusstest: Tabakblätter enthalten sogar Zucker in ihrer Zusammensetzung. Es handelt sich also um ein Naturprodukt, das selbstverständlich auch seine eigenen Inhaltsstoffe aufweist. Allerdings kannst Du sicher sein, dass nachträglich keine Zusatzstoffe hinzugefügt wurden.

Wie wird handgemachter Tabak hergestellt?

Schauen wir uns die Herstellung von handgemachtem Tabak aus zwei Blickwinkeln an: dem des Herstellers und dem des Verbrauchers.

Das für die Herstellung des handgemachten Tabaks zuständige Unternehmen muss den Tabak zunächst anbauen. Das ist zwar nichts Neues, aber eines ist wichtig: Sowohl der Anbau als auch die anschließende Trocknung erfolgen auf ganz natürliche Weise.

Wenn der Tabak fertig ist, wird er gesammelt und verpackt. Aber nur weil es sich nicht um industriell verarbeiteten Tabak handelt, heißt das nicht, dass man den Tabak egal wie verarbeiten kann.

Für unverarbeiteten Tabak gelten ebenfalls Vorschriften und Qualitätsstandards, die eingehalten werden müssen. Dazu gehört, dass das Produkt homogen, frei von Parasiten und staubfrei ist.

Das Unternehmen kümmert sich um all dies. Und wie geht das? Nun, jedes Unternehmen hat seine eigene Methode, aber wenn es als natürlicher Tabak eingestuft werden soll, können keine chemischen oder künstlichen Substanzen verwendet werden.

Das Gleiche gilt für den Transport. Dabei sollte die maximale Sicherheit gewährleistet sein und die Eigenschaften des Tabaks vollständig erhalten bleiben, sowohl in Bezug auf Geschmack und Aroma als auch auf die Blattfeuchtigkeit.

Wenn Du also handgemachten Tabak verwenden willst, denke daran, dass man nur das Tabakblatt oder den Strip, d.h. die Rohware, kaufen kann.

Du musst die mittleren Stängel und Blattadern entfernen. Mit dem, was übrig bleibt, musst Du eine Tabakblattzerkleinerungsmaschine benutzen, um die Blätter zu zerkleinern.

Dann musst Du nur noch Deine Zigaretten drehen und schon kannst Du Deinen natürlichen Tabak genießen.

Related Post

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.