KLICK, UM ALLE UNSERE INSTAGRAM-ACCOUNTS ZU SEHEN
smokingpaper
HIER SIND ALLE UNSERE INSTAGRAM-ACCOUNTS
FOLGE UNS IN UNSEREN INSTAGRAM
GLOBAL
UNITED STATES OF AMERICA
GERMANY
COLOMBIA
ARGENTINA
GUATEMALA
NICARAGUA
EIN ROLLIE?
BIST DU VOLLJÄHRIG?

Um auf diese Website zugreifen zu können, musst du in deinem Wohnsitzland volljährig sein.

Wenn du auf „Ja“ klickst, akzeptierst du die rechtlichen Hinweise und die Datenschutzbestimmungen dieser Website.

Was ist THCP?

Glossar

THCP gehört zu den jüngsten Entdeckungen, die am meisten Aufsehen erregt haben.

Zwar ist die Forschung über dessen Eigenschaften und mögliche Wirkungen noch lange nicht abgeschlossen, doch haben wir bereits ausreichend Erkenntnisse, die uns einen Einblick über dessen Wirkung geben. Bei Smoking Paper erfährst du alles darüber!

 Die Bedeutung von THCP

Fangen wir zunächst einmal damit an, was THCP überhaupt ist. THCP steht für Delta-9-Tetrahydrocannabinol, oft abgekürzt als Tetrahydrocannabiforol und ist ein Cannabinoid.

Die Cannabispflanze verfügt über mehr als 120 Cannabinoide und THCP ist eines der jüngst entdeckten.

Es wurde 2019 von einem italienischen Forscherteam entdeckt. Deshalb gibt es noch viel über diesen Bestandteil zu entdecken, zum Beispiel die Wirkungen. Als Erstes wurde eine klare Abgrenzung zu THC vorgenommen.

THC ist Tetrahydrocannabinol, der bekannteste Bestandteil von Cannabis, vor allem wegen der möglichen Effekte.

Während dieser Bestandteil jedoch eine ziemlich hohe Konzentration in der Cannabispflanze hat, ist THCP in sehr geringen Mengen vorhanden.

Derzeit ist bekannt, dass THCP bis zu 33 Mal stärker an CB1-Rezeptoren bindet als THC. Das bedeutet, dass bei einer sehr geringen Menge THCP die entstehenden Effekte viel größer sind. Allerdings wurde diese Wirksamkeit noch nicht bewiesen.

Wirkung von THCP

Über THCP muss man sich zunächst im Klaren sein, dass man nicht weiß, welche Auswirkungen es auf den menschlichen Körper haben kann. Wir raten dir daher, deine Filter und Blättchen mit legalen Produkten zu verwenden, die offiziell getestet wurden und bei denen du genau weißt, was du rauchst.

In diesem Jahr feiert Smoking Paper sein 100-jähriges Bestehen. In dieser Zeit hat es unzählige Innovationen gegeben, von der Entwicklung von ultradünnem Papier bis hin zu nachhaltigen Blättchen.

Aber eines hat es schon immer gegeben: Forschung über Tabak und jegliche rauchbaren Erzeugnisse.

Deshalb ist es auch so überraschend, dass THCP erst 2019 bekannt wurde. Das motiviert viele Fachleute, ihre Forschung über die möglichen Wirkungen dieses Cannabinoids mit Hochdruck voranzutreiben.

In erster Linie wird vermutet, dass übermäßiger Konsum zu Mundtrockenheit, Schwindel und sogar Lethargie führen kann. Das hängt aber auch sehr stark von den anderen Cannabinoiden ab, die in jeder Pflanze vorhanden sind. Dementsprechend kann es auch andere Wirkungen haben, wie zum Beispiel, dass du dich entspannter oder geistig aktiver fühlst.

Am offensichtlichsten ist, dass die psychoaktive Wirkung schneller und intensiver eintritt als die von herkömmlichem THC.

Aber da die theoretische Wirksamkeit von THCP so hoch ist, könnte auch seine therapeutische Wirkung ebenso bedeutend sein.

Wenn dem so ist, dann könnte es aufgrund seiner Wirkung zur Linderung einiger medizinischer Symptome ein wichtiger Bestandteil bestimmter Behandlungen werden, die sich speziell an Patienten richten, die nach Mitteln zur Linderung von Schmerzen oder Beschwerden suchen.

Related Post

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.