KLICK, UM ALLE UNSERE INSTAGRAM-ACCOUNTS ZU SEHEN
smokingpaper
HIER SIND ALLE UNSERE INSTAGRAM-ACCOUNTS
FOLGE UNS IN UNSEREN INSTAGRAM
GLOBAL
UNITED STATES OF AMERICA
GERMANY
COLOMBIA
ARGENTINA
GUATEMALA
NICARAGUA
EIN ROLLIE?
BIST DU VOLLJÄHRIG?

Um auf diese Website zugreifen zu können, musst du in deinem Wohnsitzland volljährig sein.

Wenn du auf „Ja“ klickst, akzeptierst du die rechtlichen Hinweise und die Datenschutzbestimmungen dieser Website.

Bubble Hash: Was ist es und wie wird es hergestellt?

Leitfäden

Dieses Jahr feiert Smoking Paper sein hundertjähriges Jubiläum und in diesen 100 Jahren haben wir viele unglaubliche Dinge gesehen. Einige haben ihre Glanzzeit hinter sich oder sind bereits aus der Mode gekommen, aber andere wiederum gibt es immer noch und sind sogar angesagter als je zuvor!

Wir sprechen zum Beispiel vom Bubble Hash. Etwas ganz Besonderes. Bei der Herstellung, beim Verzehr und sogar beim Abbrennen!

Solltest du keine Ahnung von Bubble Hash haben, wie es zubereitet wird oder warum es so beliebt ist, erfährst du bei uns alles darüber:

Was ist Bubble Hash?

Bubble Hash ist ein Cannabiskonzentrat, das durch einen natürlichen, lösungsmittelfreien Extraktionsprozess gewonnen wird. Es wird aus den Trichomen der Cannabisknospen hergestellt und enthält daher eine hohe Konzentration an Cannabinoiden, Terpenen und Flavonoiden.

Wie stark ist Bubble Hash?

Mit dieser Konzentration an Inhaltsstoffen erklärt sich auch, warum Bubble Hash so beliebt ist: der THC-Anteil.

Natürlich hängt das von vielen Dingen ab, z.B. von der Cannabissorte, der Art des Anbaus, der verwendeten Menge usw. Aber generell können wir von zwischen 30% und 60% THC sprechen.

Wie wird es konsumiert?

Noch ein weiterer Grund für die Beliebtheit ist die Vielseitigkeit. Mit anderen Worten: Man kann es nach Belieben verwenden. Natürlich kannst du es mit deinen Lieblings-Blättchen oder Cones verwenden, jedoch solltest du die Blättchen am besten außen anbringen, damit es nicht später als das Blättchen verbrennt und am Ende herunterfällt.

Die meisten ziehen es vor, es zu Dabben, um kräftigere und intensivere Züge zu genießen.

Eines der Merkmale, die ihm seinen Namen geben, ist, dass Bubble Hash beim Verbrennen kleine Blasen bildet. Das ist ein bekanntes Phänomen, das man bei diesem Gras immer wieder beobachten kann.

Wie stellt man Bubble Hash her?

Um ein perfektes Bubble Hash herzustellen, muss man Folgendes beachten:

  • Geduld.
  • Die richtigen Werkzeuge.
  • Noch mehr Geduld.
  • Und es gut trocknen.

Also lehne dich zurück, die Herstellung kann etwas Zeit in Anspruch nehmen, aber die Belohnung ist es auf alle Fälle wert.

In Sachen Geduld können wir dir nicht helfen, aber dafür verraten wir dir hier, welche Hilfsmittel du zum Trocknen brauchst und wie du sie benutzt.

Werkzeuge zur Herstellung von Bubble Hash

Das sind die Werkzeuge, die du brauchst, um Bubble Hash selbst herzustellen:

  • Zwei Eimer (ein größerer und ein kleinerer, mindestens 4 Liter).
  • Einen Beutel mit normalem Eis.
  • 85 Gramm Cannabis.
  • Bubble Bags für die Extraktion.
  • Seihtuch oder Presssiebe.
  • Etwas zum Umrühren.
  • Einen Löffel.

Und das sind die Schritte, die du befolgen musst:

  1. Friere die Buds in der Nacht zuvor ein, damit es einfacher ist, die Trichome von der Pflanzenmasse zu trennen.
  2. Lege Handtücher unter die Eimer.
  3. Verwende Luftpolsterfiltertüten, um einen der Eimer abzudecken. Du solltest sie von der kleinsten zur größten verwenden.
  4. Gib das Marihuana hinzu.
  5. Füge die Hälfte eines normalen Eisbeutels hinzu.
  6. Füge acht Tassen destilliertes Wasser hinzu.
  7. Gut mischen. Rühre 15 bis 20 Minuten lang sanft und gleichmäßig um.
  8. Lasse die Mischung 20 bis 30 Minuten lang stehen.
  9. Entferne den oberen Beutel und lass die Flüssigkeit in den unteren Beutel ablaufen.
  10. Lege den Beutel in den zweiten Eimer.
  11. Nimm den nächsten Beutel aus dem ersten Eimer, lass ihn abtropfen und schöpfe das Material mit einem Löffel auf.
  12. Du kannst den Vorgang wiederholen, indem du das Material wieder einfüllst, um ein noch reineres Resultat mit weniger Pflanzenanteil zu erhalten.
  13. Wenn du das fertige Produkt endlich aufgesammelt hast, gib es in das Seihtuch.
  14. Falte das Seihtuch vorsichtig und entferne das überschüssige Wasser.

Wie trocknet man es?

Das Bubble Hash muss auf dem Seihtuch ein wenig trocknen, aber es ist noch lange nicht fertig.

Am besten lässt du es auf einem Stück Pappe an einem kühlen, trockenen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Es dauert etwa eine Woche, bis der Bubble Hash fertig ist. Die Temperatur in diesem Raum sollte möglichst niedrig sein und man sollte die Konsistenz des Materials checken, um sicherzugehen, dass es verzehrfertig ist.

Vorteile von Bubble Hash

  • Der Anteil an Pflanzenmaterial ist minimal, daher ist die Reinheit höher.
  • Bubble Hash ist im Allgemeinen wirkungsvoller als andere Cannabis-Varianten.
  • Wenn du die Temperaturen niedrig hältst, ist die Trennung der Trichome effektiver, so dass du mit dieser Technik mehr Trichome erhältst als zum Beispiel beim Trockensieben.

Related Post

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.