KLICK, UM ALLE UNSERE INSTAGRAM-ACCOUNTS ZU SEHEN
smokingpaper
HIER SIND ALLE UNSERE INSTAGRAM-ACCOUNTS
FOLGE UNS IN UNSEREN INSTAGRAM
GLOBAL
UNITED STATES OF AMERICA
GERMANY
COLOMBIA
ARGENTINA
GUATEMALA
NICARAGUA
EIN ROLLIE?
BIST DU VOLLJÄHRIG?

Um auf diese Website zugreifen zu können, musst du in deinem Wohnsitzland volljährig sein.

Wenn du auf „Ja“ klickst, akzeptierst du die rechtlichen Hinweise und die Datenschutzbestimmungen dieser Website.

Wie man Thripse auf Pflanzen loswird

Leitfäden

Von der ersten Anbauphase bis zu dem Zeitpunkt, an dem Du die Pflanzen mit Deinem 420 Lieblingszubehör genießen kannst, musst Du bei der Pflege Deiner Pflanzen auf viele Dinge achten.

Um die Sache noch ein wenig „komplizierter“ zu machen, gibt es nicht nur Risiken in Bezug auf das Wachstum der Blätter, die Blüte usw. Es gibt auch externe Gefahren!

Einer der bekanntesten Schädlinge ist der Thripse, ein winziges Insekt, das sich an einer Pflanze zu schaffen macht und sie auf seinem Speiseplan haben will.

Was sind Thripse?

Es ist unglaublich, dass etwas so Kleines so große Probleme verursachen kann. Thripse sind geflügelte Insekten (sie haben sogar 4 Flügel) und sind normalerweise 1 bis 2 mm groß.

Natürlich sind sie mit bloßem Auge kaum zu erkennen, weil sie sich stets zu tarnen versuchen, damit Du sie nicht von ihrem großen Fund (Deinen geliebten Pflanzen) vertreiben kannst.

Es gibt sie in vielen Farben (braun, gelblich, gräulich) und sie gehören zur Ordnung der Tisanoptera.

Das mag vielleicht nicht relevant erscheinen, aber wenn wir innehalten und uns genauer mit dieser Art beschäftigen, wird klar, warum sie sich so sehr auf unsere Pflanzen auswirkt.

Zu den Insekten der Gattung Tisanoptera gehören alle Insekten, die Pflanzenzellen aushöhlen. Wenn sie also unsere Pflanzen besuchen und mit der „Arbeit“ beginnen, leeren sie die Pflanzenzellen aus.

Der entstandene Hohlraum füllt sich mit Luft und färbt sich braun bis grau. Außerdem können die betroffenen Stellen austrocknen und schließlich abfallen.

Wie wirken Thripse auf Pflanzen?

Durch die Entleerung der Pflanzenzellen kann die Pflanze stark an Qualität einbüßen und die Ernte schmälern.

Vielleicht siehst Du auch schwarze Punkte, das sind die Ausscheidungen dieser Insekten, die auf den Blättern Deiner Pflanzen hinterlassen werden.

Das schmälert natürlich die Qualität der Ernte und am Ende wirst Du feststellen können, dass die besonderen Eigenschaften der Pflanze im Vergleich zu Pflanzen, die dieses Problem nicht haben, weniger ausgeprägt sind.

Wie man Thripse an Pflanzen bekämpft

Bei der Bekämpfung von Thripsen an Pflanzen muss man zunächst unterscheiden, in welcher Phase sich die Pflanze befindet, denn wir können nicht ohne Grund Produkte verwenden, deren Auswirkungen auf die Ernte schlimmer sein könnten als die der Insekten.

In der Wachstumsphase

Deine Marihuanapflanzen befinden sich in der Wachstumsphase und Du erkennst, dass Thripse ihr Unwesen treiben. Keine Panik!

Mit einem Zerstäuber kannst Du sie loswerden. Pyrethrum oder organische Pyrethrine sind besonders wirkungsvoll, wenn den Bestandteilen auch Rapsöl zugesetzt wird, das zum Ersticken von Thripseiern verwendet wird.

Außerdem musst Du die Pflanzen stärken, damit sie so gut wie möglich wachsen können und um die Auswirkungen der von den Thripsen in die Pflanze gelangten Toxine zu verringern.

Blütephase

Wenn Du die Insekten bereits in der Blütezeit entdeckst, sind biologische Insektizide mit ovizider Wirkung in der Regel recht effektiv.

Du kannst auch die Luftfeuchtigkeit auf 40% senken und so die Fruchtbarkeit der Thripseier verringern.

Wenn Du Eier und Larven auf den Pflanzen entdeckst, kannst Du sie auch direkt mit einem biologischen Insektizid angefeuchteten Wattestäbchen entfernen.

Für „alte Hasen“, die nach schnelleren und effektiveren Lösungen suchen, können natürliche Feinde der Thripse eingesetzt werden. Milben wie Amblyseius Cucumeris oder Amblyseius Swirskii vertragen sich nur schlecht mit Thripsen. Sie werden sie sofort vernichten, sobald sie erwischt werden.

Du kannst auch die Wanzen Orius Laevigatus oder Macrolophus Caliginosus einsetzen, vor allem um erwachsene Thripse zu bekämpfen.

Kann man Thripsen vorbeugen?

In den meisten Fällen treten Thripse auf, wenn der Erhaltungszustand Deiner Ernte nicht optimal ist. Es könnte zu viel Stickstoff, schlechte Hygiene oder andere Probleme sein, die Du nicht gut unter Kontrolle hast.

Der beste Weg, um einen Thripsbefall zu verhindern, ist daher, Deine Pflanzen richtig zu pflegen.

Behalte immer ein Auge auf die Entwicklung der Ernte. Sieh Dir die Oberfläche der Blätter an, um Löcher oder Makel zu erkennen.

Du kannst auch Hilfsmittel wie Klebefallen verwenden, um Thripse schon vor dem Erreichen der Pflanzen zu erwischen.

Related Post

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.